Atlassian Community Nürnberg-Treffen ….

…. im Coworking Space am Josephsplatz. Wtf is this? Früher gab es die „Atlassian User Group“ als eine offene Plattform für den Erfahrungsaustausch von Anwendern und Administratoren von Atlassian-Produkten wie z.B. Confluence, JIRA, Bamboo oder Bitbucket. Ich habe den Erfahrungsaustausch bei meinem ersten Treffen im November 2017 auch genau so erlebt: Dort habe ich die Bandbreite, ja Ökosphäre, der Altassian-Produkte erstmals erahnt. Denn ich arbeite nur anwenderseitig in der Zusammenarbeit mit unserem Dienstleister mit JIRA, nachdem der vom Mantis Bugtracker auf dieses Tool umgestellt hatte. In Confluence bin ich dagegen täglich. Was aber keine ausgewiesen Expertise begründet… Anyway, ich bin nur wegen Confluence auf so einem Treffen – so viel vorab. Inzwischen hat das Kind einen neuen Namen, die Idee/das Konzept ist aber gleich geblieben. Und so haben sich am 30. Jänner rund 25 Interessierte eingefunden, um den Abend nach folgender Agenda zu bestreiten:

Top 1) Digitale Benutzeranträge – made with JIRA Core and JWT
Alexander Richter (Empiriecom)
Das war JIRA und daher habe ich (s.o.) nichts kapiert, außer dass JIRA Workflows kann.

Top 2) Confluence Tipps + Tricks
Thomas Schmid (TeamBank)
Das war für mich grundsätzlich interessant, wenn auch die Tipps und Tricks doch recht basic waren. Aber diese Reihe wird fortgeführt und so kann ich mit Sicherheit bei einem nächsten Treffen (und dann bestimmt schon auf die 7.x Confluence abgestimmt) Hinweise mitnehmen.

Top 3) Open-Space
Moderation Stephan Krauss (AncudIT)
Hier war ich im Slot zu „Informationsarchitektur vs. Navigation“, der mit ein paar wichtige Hinweise und Kontakte gegeben hat. Der von mir selbst ausgerufene Slot „Mobil – das alte Thema“ war ernüchternd. Mobil is nich – da hatte keiner den Geheimtipp. Also Confluence geht mobil gerade noch lesend, aber vernünftig editieren eben nicht. Das ist zumindest schon mal ein Trost.

Outro

Digitale Transformation fußt auf transparente Kommunikation gepaart mit Veränderungsbereitschaft. Für beides steht Confluence. Es ist nur ein Tool, aber wenn man es in diesen Kategorien vorlebt, kann es viel an Veränderung bewirken. Daher ist ein (nicht interessengeleitetes!) Selbsthilfe-Treffen von Confluence-Usern grundsätzlich Gold wert. Von diesem war ich jetzt nicht vöööllig geflasht , aber es war ein interessanter Abend und sehr gut investierte Zeit. Man bekommt doch den einen oder anderen Hinweis, nach dem man gar nicht googeln kann, weil man es ja nicht weiß. Und obendrauf das Netzwerk. Sehr nice und danke an die Veranstalter!!

Links

https://ace.atlassian.com/events/details/atlassian-nuremberg-presents-atlassian-community-nurnberg-nuremberg-franconia/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.